Babybauch Fotos in Zeiten der Pandemie

Claudia & Thomas – „Wilde Wasser Weg“

COVID19 und die Auswirkungen ­čśĚ

In diesem Herbst war alles ein wenig anders! Das Thema COVID19 und die daraus folgende Pandemie ├╝berschattete die ganze Welt. Bereits im Fr├╝hjahr hatten wir gro├če Einschr├Ąnkungen mit Gemeindequarant├Ąne in Tirol und einem „harten“ Lockdown f├╝r ganz ├ľsterreich erlebt. ├ťber den Sommer entspannte sich die Situation ein wenig. Aber im Herbst, als ich mit Claudia und Thomas die Details zum Babybauch-Shooting absprach, stiegen bereits wieder die Infektionszahlen sehr stark an. F├╝r das Shooting empfehle ich normalerweise einen Zeitraum ab vier Wochen vor dem geplanten Geburtstermin. Wir bef├╝rchteten jedoch, dass es wieder zu ├Ąhnlichen Einschr├Ąnkungen, wie bereits im Fr├╝hjahr kommen wird und entschlossen uns daher f├╝r einen Termin bereits Anfang November, also drei bis vier Wochen fr├╝her als sonst. Uns war klar, dass der Babybauch noch nicht seine volle Gr├Â├čer erreicht haben wird. Es entstanden dennoch wunderbare Bilder und bin ich sehr froh, dass wir uns so entschieden haben!┬á ­čśŐ

Die Location-Planung

Leider hatte es Anfang November noch nicht wirklich viel geschneit, ganz im Gegenteil, es war sogar verh├Ąltnism├Ą├čig warm f├╝r die Jahreszeit. In die H├Âhe konnten wir auch nicht, da die Liftanlagen bereits schlie├čen mussten. Damit wir aber dennoch winterliche oder zumindest sp├Ątherbstliche Fotos erhalten, schlug ich ein Shooting in Teilen des Wilde Wasser Wegs im Stubaital vor. Wir trafen uns dazu um sieben Uhr morgens bei 1┬░C Au├čentemperatur in Neustift. Von dort aus fuhren wir dann zur ersten Location dem Grawa Wasserfall.

Grawa Wasserfall

Nach kurzer Abstimmung der Kleidung und den Accessoires, begannen wir mit unseren ersten Fotos um ca. halb Acht, bei feucht kalten -1┬░C ­čąÂ. Aber wir wurden belohnt, gleich zu beginn fanden wir einen Stelle mit einem kleinen B├Ąchlein und gefrorenem Tau. ­čĄŚ Weiter ging es zum Wasserfall und auch wenn dieser im Sp├Ątherbst und Winter bei weitem nicht so viel Wasser f├╝hrt wie sonst, ist diese Umgebung immer was besonderes. Man sp├╝rt die Kraft und Gr├Â├če der Natur hier besonders stark. Die K├Ąlte und die k├╝hle Lichtstimmung erg├Ąnzten dazu noch die Babybauch Fotos perfekt. Auch ein kleines W├Ąldchen neben dem Wasserfall mit wunderbarem Licht, nutzten wir als Kulisse. Unglaublich wieviele sch├Âne Szenerien an einem Ort zu finden sind!

Hier die Fotos von der Location Grawa Wasserfall:

 

Der Steinbruch

Nach den Fotos beim Wasserfall fuhren wir wieder ein St├╝ck talausw├Ąrts zum unteren Teil des Wilde Wasser Weges. Dort findet man den alten Steinbruch. Durch die kesselartige Ausbildung und den hohen Bergen rundherum, kommt zu dieser Jahreszeit kaum noch Sonne an diesen Ort. Das sp├╝rte man sofort, wurde es beim Wasserfall zum Schluss von den Temperaturen gerade angenehm, wirkte der Steinbruch wie eine gro├če K├╝hlkammer. Ich schlug eine kleine Pause zur St├Ąrkung vor, Claudia und Thomas hatten eine Jause und Tee zum Aufw├Ąrmen mitgebracht. ­čśÄ

Ich nutzte die Pause um das Shooting im Steinbruch vorzubereiten, damit wir und vor allem Claudia, der K├Ąlte nicht l├Ąnger als n├Âtig ausgesetzt sind. Zuerst platzierte ich die mitgebrachten Babysachen, wie den ersten Body, Kuscheltiere, Bei├čring, Ultraschallfoto usw. f├╝r ein paar Detailfotos. Und der kleine Wasserfall mit den gefrorenen Felsen bot eine sehr k├╝hle und ruhige Kulisse, perfekt f├╝r uns.┬á ­čĺ¬ ­čśü Um den Wasserfall sch├Ân in das Bild einzubauen musste ich die Belichtungszeit (= wie lange der Verschluss offen bleibt) auf 10 Sekunden einstellen. Claudia und Thomas mussten dabei ganz stillstehen und durften sich 10 Sekunden lang nicht bewegen, was bei den kalten Temperaturen gar nicht so einfach war. Die beiden haben das aber sehr gut gemacht und es entstand ein geniales Bild mit einer richtig tollen Stimmung

Hier die Fotos von der Location Steinbruch:

 

Die Kapelle

Auf dem Weg zur ersten Location, sah ich eine wundersch├Âne alte Kapelle aus Holz. Da wir das Shooting im Steinbruch auf Grund der gro├čen K├Ąlte sehr kurz hielten und Claudia noch top fit war, entschlossen wir uns bei der Kapelle einen Halt zu machen. ­čśç ­čĄú Durch die hohen Berge in der Umgebung, war hier immer noch (es war schon fast Mittag) sehr angenehmes Licht und wir konnten das Shooting mit ein paar sch├Ânen Bildern erg├Ąnzen.

Hier die Fotos von der Location Kapelle:

Claudia und Thomas sind sehr lange ein Paar und beide lieben die Natur. Das merkte ich beim Shooting, es war sehr sch├Ân f├╝r mich die vielen innigen Momente zwischen den beiden (dreien ­čą░) miterleben zu d├╝rfen. Und Trotz der Pandemie und all ihrer Auswirkungen, konnten wir wundervolle Erinnerung und viele lustige Momente festhalten. ­čĄŚ

+There are no comments

Add yours